Über den QR-Code auf das Leitsystem

Bühler+Scherler AG ermöglicht den flexiblen Zugriff auf das Leitsystem über den QR-Code.

Der QR-Code (Quick Response=schnelle Antwort) wurde ursprünglich für die Logistik der Autoindustrie erfunden. Bereits 1984  setzte Toyota diese Technologie für die Markierung von KFZ Bauteilen ein. Mit der Weiterentwicklung des 2D Codes sind heute die Einsatzmöglichkeiten nahezu unbegrenzt.

Mehr Kundennutzen

Bühler+Scherler setzt neu den QR-Code als Vermittler zwischen Schaltschrank und dem online verfügbaren Leitsystem ein.

Mit dem Anbringen des QR-Codes an jedem (im System eingebrachten) Schaltschrank wird in Kombination von einem W-LAN Router und einem Tablet-PC der Zugriff auf den passwortgeschützten Leitrechner ermöglicht.  Die Bedienung wird einheitlich und flexibler. Eine ortsunabhängige Anwendung sowie die unkomplizierte Möglichkeit zur Bedienung und Fernwartung sind nutzbringende Vorteile. Das Einbauen von Touch-Panels in die Schaltschränke und das Anpassen der entsprechenden Ausschnitte wird überflüssig. Durch den Einsatz von handelsüblichen Tablet-PCs sind Ersatzteile und -Geräte langfristig erhältlich. Beim Einrichten eines Neugerätes muss lediglich der QR-Tag eingelesen werden, um auf die Login-Seite geleitet zu werden. Mit der entsprechenden Berechtigung wird die Software ohne spezielle Lizenzen und zusätzlichen Kosten automatisch installiert.

Sofern die Bedienmöglichkeit auch bei Netzwerkunterbruch gewährleistet werden muss, kann optional ein Hutschienen-PC mit der Schaltschrank spezifischen Software eingebaut werden.