Digitales Bauen – Mehr als nur 3D-Planen

Eine kooperative und gewerksübergreifende Arbeitsmethodik, mit der auf der Grund­lage digitaler Modelle eines Bauwerkes die relevanten Informationen und Daten erfasst, verwaltet und mit den Beteiligten ausgetauscht werden. «Building Information Model­ing» (BIM) ermöglicht es, die Qualität und Planungssicherheit im Planen und Bauen zu erhöhen sowie Daten und Informationen für den gesamten Lebenszyklus einer Immobi­lie strukturiert bereit zu stellen.

 

Digitale Elektroplanung bei Bühler+Scherler

Bühler + Scherler setzte seit einem Jahrzehnt auf die digitale Elektroplanung in 3D. Der digitale Datenaustausch über alle Projektphasen und Pro­jektbeteiligten unterstützt unsere internen Arbeits­prozesse ideal. Digitale Aufnahmen vor Ort durch 3D-Scanning setzen neue Massstäbe in Qualität und Effizienz. Mit dem Einsatz von Virtual Reality wird die Arbeit zum interaktiven Kundenerlebnis. Die digitale Datenbewirtschaftung über alle Pro­jektphasen bildet dabei die Erfolgsgrundlage für den gesamten Immobilienlebenszyklus. 

 
 

«Digitales Bauen unterstützt die Zusammenarbeit und den Datenaustausch zwischen allen Akteuren über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks.»

 
 
 

Weitere Dokumentation und Beiträge

 
Digitales Planen und Bauen
Digitales Planen und Bauen
Digitales Planen und Bauen
 
 
 

«Sich menschlich und digital verstehen, ist die Grundvoraussetzung für den Projekterfolg.»

 

Ihr Vorteil...

  • Verbesserte Planungssicherheit in Bezug auf Kosten, Termine und Zielerreichung
  • Optimierte Planung durch besseren Austausch der Datengrundlagen unter allen Beteiligten
  • Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren im Planungs-, Bau- und Bewirtschaftungsprozess
  • Förderung des gemeinsamen Projektverständnis­ses durch frühe und akkurate Visualisierungen
  • Frühzeitiges Erkennen von Optimierungen und Kollisionen bei der räumlichen Koordination
  • Digitale Datengrundlage für die Bewirtschaftung über den gesamten Immobilienlebenszyklus
 
 

Wir können...

  • Open-BIM-Planung auf IFC-Basis & Revit-Modellen
  • Bestandsaufnahmen mittels 3D-Laser-Scanning
  • Visualisierungen in Virtual Reality (VR)
  • Räumliche Fachkoordination HLKSE-GA in 3D und BIM
  • Datenbewirtschaftung im gesamten Immobilienzyklus …